ONLINE.mobil LAB #8 – Partizipation und die Nutzung des öffentlichen Raums

Wir zählen schon das #8. ONLINE.mobil LAB! 

In den letzten Jahren hat die Beteiligung der BürgerInnen an der Gestaltung des öffentlichen Raums in Wien zunehmend an Bedeutung gewonnen. Partizipation ist eine Möglichkeit, um die Bevölkerung in einschlägige Planungsprozesse zu integrieren.

Im Rahmen ihrer Diplomarbeit hat Kristina Schiechl eine vielzahl unterschiedlicher Forschungsmethoden zur Erhebung der Anforderungen und möglichen Nutzung der Ermöglichungsflächen durchgeführt. Dazu zählen beispielsweise ExpertInneninterviews, Beobachtungen vor Ort, Online-Umfragen und Interviews. Aus den Ergebnissen dieser Erhebungen enstand schließlich ein Konzept für eine Smartphone App, die BewohnerInnen auf drei unterschiedliche Arten die Möglichkeit bietet, an der Gestaltung solcher Flächen teilzuhaben. Zum einen können Vorschläge in Form von Textbeiträgen gemacht und mit anderen BewohnerInnen diskutiert werden. Das Konzept erlaubt es aber auch, ähnlich wie bei einem Küchenplaner, Gestaltungsvorschläge zu entwerfen. Schließlich können in der Anwendung Vorschläge von anderen Personen auch diskutiert und bewertet werden. Die Folgenden Designskizzen verdeutlichen diese drei Möglichkeiten der Partizipation.

Screens mit Designskizzen der App

Designskizzen der App. (c) Kristina Schiechl

In der anschließenden Diskussion wurde der Vorteil solcher Partizipationsmöglichkeiten und der Einsatz in der Planung breit diskutiert. Ein weiterer relevanter Diskussionspunkt war auch, wie solche Flächen in zukünftige Planungen integriert werden können und welche Rolle Technologie dabei spielen kann.

Wir bedanken uns für die rege Teilnahme und freuen uns auf das nächste Mal!

Zoom Screenshot mit zum Abschied winkednen TeilnehmerInnen

Verabschiedung der bis zum Schluss anwesenden TeilnehmerInnen. Insgesamt durften wir 20 TeilnehmerInnen begrüßen.