Follow us on:
Logo Facebook
Logo Twitter
Logo Instagram
Follow us on:
Logo Facebook
Logo Twitter
Logo Instagram

Under Pressure: Developing Viennislava

29.04.2019, 13:30-15:30 Uhr

Seestadt aspern

Uni in der Seestadt

Im Rahmen eines Studierendenprojekts mit dem klingenden Namen „Under Pressure: Developing Viennislava“ wird die Entwicklungsachse zwischen Wien und Bratislava untersucht. Die Lehrveranstaltung wird vom Institut für Raumplanung (Forschungsbereich Regionalplanung und Regionalentwicklung) an der TU Wien sowie aus den Niederlanden dem AMS (Amsterdam Institute for Advanced Metropolitan Solutions) betreut.

Inhalte der internationalen Lehrveranstaltung:

  • Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen „Viennislava“ und anderen europäischen Stadtregionen und Band- oder Zwischenstädten
  • Verteilung der räumlichen IST- und SOLL-Potenziale der Daseinsgrundfunktionen Wohnen, Arbeiten, Freizeit
  • Ausbau- und Rückbaupotenziale verschiedener räumlicher Potenziale
  • Kritische Reflexion von bestehenden Stadterweiterungsprojekte in „Viennislava“
  • Regionale Potenziale erneuerbarer Energien aus und für „Viennislava“
  • Hierarchien und räumliches Setup der Verkehrssysteme
  • Entwicklungsszenarien für die Nahbereiche der Schnellbahnstationen
  • Leistbares Wohnen als kooperative Aufgabenstellung an die „Zwischenstadt“

 

Am 29.04.2019 nehmen rund 30 Studierende an einer Exkursion teil, wo sie vom aspern.mobil LAB durch die Seestadt aspern geführt werden. Das aspern.mobil LAB forciert dabei den internationalen Austausch mit Studierenden und Lehrenden und diskutiert über identifizierte Herausforderungen in und rund um die Seestadt.

 

Weitere Informationen:

Institut für Raumplanung, TU Wien

Forschungsbereich Regionalplanung und Regionalentwicklung

Amsterdam Institute for Advanced Metropolitan Solutions

 

Zurück zur Terminübersicht
Luftbild mit Entwicklungsachse zwischen Wien und Bratislava

© Forschungsbereich Regionalplanung und Regionalentwicklung, TU Wien

Aktuelle Termine

CIVITAS Forum 2019

02.-04.10.2019

Graz

Popup

Posten, Teilen, Liken und Interagieren gerne auch über unsere Social Media Kanäle:

amLab auf Facebook

Logo Facebook

amLab twittert

Logo Twitter

amLab Instagram

Logo Instragram