Future Day – Welchen Mobilitätsmix braucht die lebenswerte Stadt?

„Sauber, leise, sicher: Welchen Mobilitätsmix braucht die lebenswerte Stadt?“ diese Frage diskutierten Austrian Roadmap 2050 und Wiener Linien zusammen mit MobilitätsexpertInnen am Future Day am 22.09.

Von den beiden Geschäftsführerinnen der Wiener Linien, Günter Steinbauer und Alexandra Reinagl, über Mira Dolleschka von Fridays For Future und Claudia Falkinger von Women in Mobility hin zu Barbara Laa von Platz für Wien, Martin Blum von der Mobilitätsagentur und Nico Prugger von ELOOP – die Keynote SpeakerInnen und PanelteilnehmerInnen waren vielseitig und bereicherten mit ihrer jeweiligen Expertise den Austausch zur Frage nach dem Mobilitätsmix der Zukunft. Im Bereich der aktiven Mobilität und dem öffentlichen Verkehr ein Angebot zu schaffen ist wichtig, damit die Menschen auf nachhaltige Formen der Mobilität umsteigen können. Die Ressource Platz, die in der Stadt beschränkt vorhanden ist, wird dabei auch in Zukunft ein wesentliches Thema sein. Dabei ist es wichtig einzelne Mobilitätsformen nicht gegen einander auszuspielen, sondern ein faires Miteinander zu finden – zum Wohle des Klimas und einer lebenswerten Zukunft in unserer Stadt. Das bedarf Koordination mit den unterschiedlichen Stakeholdern. In Zukunft wird auch die Digitalwelt mit der Vernetzung von Umwelt- und Mobilitätsdaten eine zunehmende Rolle spielen. 

Im Rahmen der Veranstaltung präsentierte das aspern.mobil LAB aktuellste Ergebnisse aus der laufenden Mobilitätserhebung. Univ.-Prof. Martin Berger, Leiter des aspern.mobil LABs, gemeinsam mit Lukas Lang von der 3420AG präsentierte unter dem Titel „40-40-20: Die Idealmaße einer lebenswerten Stadt? Eine Mobilitätsmessung zum aktuellen Modal Split in der Seestadt“ erste Visualisierungen und Ergebnisse aus dem Mobilitätspanel Seestadt aspern. Der Mobilitätspanel ist in seiner Detailgenauigkeit in Wien einzigartig und bietet erstmals gute Einblicke in das Mobilitätsverhalten auf Quartiersebene. Auch wurden die aspern.mobil LAB Storymaps – Seestadt unterwegs – angekündigt, die ab Ende Oktober auf unserer Website verfügbar sein werden. In vier Storymaps wird mit Visualisierungen, interaktiven Diagrammen und Interviews  Mobilität in der Seestadt vielschichtig und vielseitig dargestellt. 

Einen ausführlicheren Rückblick zum Future Day von Austrian Roadmap 2050 gibt es  hier.