Demonstration von Innovation

Umsetzung eines Showcases im öffentlichen Raum

Das aspern.mobil LAB wählt gemeinsam mit den ProjektträgerInnen einen Ort im öffentlichen Raum der Seestadt für die temporäre Umsetzung einer Innovation aus. Dafür eignen sich vor allem die „Stadtstrände“ (definierte Bereiche im öffentlichen Raum zur flexiblen Nutzung). Anschließend werden durch das aspern.mobil LAB alle notwendigen Genehmigungsschritte und Abstimmungsprozesse mit den relevanten Stakeholdern (Stadt Wien, 3420, …) abgestimmt.   

Organisation Stakeholder-Workshop

Das aspern.mobil LAB wickelt die gesamte Organisation des Stakeholder-Workshops ab und moderiert die Veranstaltung. Von Seiten der ProjektträgerInnen sind benötigte Inhalte in aufbereiteter Form zur Verfügung zu stellen bzw. auch zu präsentieren. Teil des Leistungspakets ist auch die Organisation entsprechender Räumlichkeiten sowie die Abwicklung der Anmeldungen. Gemeinsam mit den Projekttragenden werden relevante (lokale) Stakeholder identifiziert.

Unterstützung Portfolio

Ausgehend von einer übersichtlichen Darstellung des aktuellen Produktportfolios der ProjektträgerInnen werden durch das aspern.mobil LAB Empfehlungen zur Weiterentwicklung und Ergänzung gegeben. Ausgangspunkt hierfür ist der durch das multidisziplinäre Team (Digitalisierung, Mobilität, Architektur, Mediendesign, …) bestehende Überblick über vorhandene und noch benötigte Lösungen. 

Präsentation einer Innovation bei einer Veranstaltung in der Seestadt Aspern

Das aspern.mobil LAB unterstützt die Realisierung der Präsentation einer Innovation im Rahmen von anderen Veranstaltungen in der Seestadt (wie z.B. Straßenfest, Flohmarkt, Bauernmarkt, Kirtag, …) . Gemeinsam wird ein spannendes Setting (Stellplatz, Präsentationsmaterialien, …) entwickelt. Hierfür kann auch die bestehende technische Infrastruktur des aspern.mobil LABs mitgenutzt werden.