Mobilitätsberatung „Am Seebogen“

Die Mobilitätsberatung „Am Seebogen“ ist ein vom aspern Mobilitätsfonds gefördertes Projekt der TU Wien, das die Bewohner*innen des neuen Quartiers „Am Seebogen“ in Sachen Mobilität und Verkehrsmittelwahl informiert und berät.

Die Mobilitätsberatung unterstützt dabei, aus dem vielseitigen Mobilitätsangebot der Seestadt die perfekte individuelle Mobilitätslösung zu finden. Denn Bedürfnisse sind verschieden, ob man nun Geld oder Zeit sparen, die Umwelt schonen oder etwas für seine Gesundheit tun will: Die Mobilitätsberatung ist dafür da, dass die verschiedenen Mobilitätsbedürfnisse erfüllt werden.

In kostenlosen Beratungsterminen und mit unserer Mobilitätssprechstunde können wir helfen, den besten Radweg zu finden. Wir können aufzeigen, wie viel Geld welche Art der Fortbewegung kostet und viele andere Fragen zur Mobilität in der Seestadt beantworten. Etwa, wo man sich ein Lastenrad oder ein E-Auto ausborgen kann oder was in Zukunft noch so in der Seestadt geplant ist.

„In der Seestadt wird die nachhaltige urbane Mobilität der Zukunft gebaut. Diese Transformation wirft natürlich einige Fragen auf, die wir gerne versuchen zu beantworten bzw. gemeinsam mit den Bewohner*innen zu lösen. Durch das Vorwissen des aspern.mobil LAB können wir hier auf eine gelebte Praxis des gemeinsamen miteinander Lernens aufbauen. Und so hoffentlich zeigen, dass die nachhaltige Mobilität der Zukunft ein Gewinn für alle sein kann.“

Kontaktperson

Name: Jonathan Fetka
E-mail: jonathan.fetka@tuwien.ac.at

Website: https://mobilitaetsberatung-seestadt.wien

FördergeberIn

Gefördert aus Mitteln des aspern Mobilitätsfonds

 

Grafik: © Lukas Philippovich