Aktuelles

Laborstunde

Shared Mobility und Verkehrssicherheit

Popup Lab

Rückblick ONLINE.mobil LABs

Und plötzlich stand die Welt Kopf. Ein Rückblick auf 7 Ausgaben des ONLINE.mobil LABs

Popup Lab

Besuch der Bundesministerin Gewessler in der Seestadt

Uni in der Seestadt

Semester-Projekte zur Seestadt im ONLINE.mobil LAB

Studierende der Medieninformatik präsentierten am 24.06. ihre Semester-Projekte rund um die Seestadt im virtuellen ONLINE.mobil LAB.

Popup Lab

ONLINE.mobil LAB #7 – Walk & Feel

Und es geht weiter mit unserem ONLINE.mobil LAB!
In der 7. Ausgabe präsentieren wir die Ergebnisse des Projekts  Walk& Feel. 

Popup Lab

ONLINE.mobil LAB #6 – auto.Bus in der Seestadt

Und es geht weiter mit unserem ONLINE.mobil LAB!
In der 6.Ausgabe dreht sich alles um den auto.Bus der Wiener Linien in der Seestadt.

Foto Sensorbox
Popup Lab

ONLINE.mobil LAB #5 – Sensorboxen: DIY Umweltdaten sammeln

Auch am 19. Mai heißt es wieder YES WE ARE ONLINE!

Popup Lab

ONLINE.mobil LAB #4 – Mobilitätspanel und der Wegesammler 2.0

Uni in der Seestadt

Umfrage Masterarbeit – Öffentlicher Raum und seine Gestaltung

Übersichtskarte Österreich bleibt daheim
Popup Lab

ONLINE.mobil LAB #3 – COVID-19 und das Tracking der Bewegungsdaten

Popup Lab

YES, we are ONLINE!

Weil wir die Seestadt vermissen transferieren wir unseren OPEN.mobil LAB Dienstag in den virtuellen Raum!

OPEN.mobil LAB – bis auf Weiteres geschlossen

Laborstunde

REBUTAS Umfrage

Sind Sie in der Stadt auch mit E-Scooter unterwegs? Dann machen Sie mit bei der Umfrage vom Projekt REBUTAS zur Verbesserung und nachhaltigerer Gestaltung von E-Scooter Sharing Dienste.

AML Druckmatt
Popup Lab

Smart City Open Day

Das aspern.mobil LAB ist am Smart City Open Day vertreten. Dort präsentieren wir in der Mitmach-Ausstellung unsere Ideen und Werkzeuge zu einer neuen urbanen Mobilität.

Neues vom Forschungsprojekt Stand PI

Wie nimmt der einzelne Mensch eine aktive Rolle im Kampf gegen den Klimawandel ein und kann im selben Moment auch noch Vorteile erzielen? Dieser Thematik widmet sich das Forschungsprojekt Stand PI, welches private Personen für den Gütertransport einsetzen will.